Eigenkapital

Was ist das Eigenkapital?

Eigenkapital beschreibt hierbei das tatsächlich zur Verfügung stehende Vermögen eines Unternehmens ohne Kredite. Es ist zudem unbegrenzt verfügbar und nicht an Vorgaben gebunden und wird in reales und buchmäßiges Kapital unterschieden. 

Reales Kapital bezeichnet sowohl die Gewinne des Unternehmens als auch die eingebrachten finanziellen Einlagen. Buchmäßiges Kapital hingegen umfasst noch später zu zahlende Rechnungen und Verbindlichkeiten. 
Nicht zuletzt spielt das Eigenkapital eine wichtige Rolle bei der Kreditwürdigkeit. 
Weiterhin hält diese Finanzierungsform diverse Funktionen inne:

Like this article?
Leave a comment