Datenschutz muss einfach sein!

Der Rundum-Datenschutz bis zu 80% staatlich gefördert.

Für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) in fast allen Branchen.

Wieso der Datenschutz wichtig ist!

DSGVO-Vorgaben

Mittlerweile gibt es in Deutschland Vorgaben, die den Datenschutz in Unternehmen vorschreiben, unabhängig deren Größe.

Vertrauen

Ein sorgfältiger und verantwortungsbewusster Umgang mit den sensiblen Daten der Kunden schafft gegenseitiges Vertrauen. 

Organisations- und Mitarbeiterschutz

Die dadurch zunehmende Datensicherheit und Sensibilisierung der Mitarbeiter, kann Schwachstellen und Sicherheitslücken im Unternehmen schneller aufdecken und beheben.

Warum mit uns?

Design ohne Titel (16)

“Wir setzen auf TÜV zertifizierte Datenschutzbeauftragte, die lösungsorientiert und in klarer Kommunikation mit unseren Mandanten arbeiten. Durch das Bündeln unserer Kompetenzen in der Datenschutzberatung und im Fördermittelmanagement, im Zusammenspiel mit unserer digitalen Arbeitsweise, haben wir es geschafft, eine qualitative Dienstleistung zu kreieren, die auch für kleine und mittlere Firmen erschwinglich ist.”

Unsere Angebote

Angebot 1

Einrichtung Datenschutzmanagementsystem und Datenschutzberatung
Angebot 1

Angebot 2

Benennung als externer Datenschutzbeauftragter
Angebot 2

Auch in Kombination möglich

Unsere Leistungen

BAFA Förderung mit uns beantragen

Eine Förderung können kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft sowie Angehörige der Freien Berufe in Anspruch nehmen, die:  

  • rechtlich selbstständig und im Bereich der gewerblichen Wirtschaft oder der Freien Berufe sind,
  • ihren Sitz und Geschäftsbetrieb oder eine Zweigniederlassung in der Bundesrepublik Deutschland haben
  • weniger als 250 Personen beschäftigen und
  • einen Jahresumsatz von weniger als nicht mehr als 50 Millionen Euro oder eine Jahresbilanzsumme von nicht mehr als 43 Millionen Euro haben.

Nicht antragsberechtigt sind:

  • Unternehmen sowie Angehörige der Freien Berufe, die in der Unternehmens- oder Wirtschaftsberatung, der Wirtschafts- oder Buchprüfung, der Steuerberatung oder als Rechtsanwältin oder als Rechtsanwalt, als Notarin oder als Notar, als Insolvenzverwalterin der als Insolvenzverwalter oder in ähnlicher Weise beratend oder schulend tätig sind oder tätig werden wollen
  • Unternehmen, über deren Vermögen ein Insolvenzverfahren beantragt oder eröffnet worden ist oder die die Voraussetzungen für die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens erfüllen
  • Unternehmen, die in einem Beteiligungsverhältnis zu Religionsgemeinschaften, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder zu deren Eigenbetrieben stehen
  • Gemeinnützige Unternehmen und gemeinnützige Vereine sowie Stiftungen

Die Zuschusshöhe orientiert sich an den maximal förderfähigen Beratungskosten und dem Standort des Unternehmens.

So erhalten :

  • Junge Unternehmen, nicht länger als 2 Jahre am Markt und mit Sitz in den neuen Bundesländern (ohne Berlin und Region Leipzig): 80%, der Region Lüneburg: 60%, den alten Bundesländern (Region Lüneburg mit Berlin und Region Leipzig ausgeschlossen): 50%
  • Bestandsunternehmen ab dem dritten Jahr nach der Gründung in den neuen Bundesländern (ohne Berlin und Region Leipzig): 80%, in der Region Lüneburg: 60%, in den alten Bundesländern (Region Lüneburg mit Berlin und Region Leipzig ausgeschlossen):  50%
  • Unternehmen in Schwierigkeiten in allen Standorten: 90%